Home / Gewächshaus Test / Vitavia Gewächshaus – Das sollten Sie wissen!

Vitavia Gewächshaus – Das sollten Sie wissen!

Mit einem Vitavia Gewächshaus nichts falsch machen

Vitavia Gewächshaus + TestsiegerGartenarbeit muss wohl durchdacht sein. So müssen sich Gärtner, oder Jene, welche es werden wollen, auch um eine fachgerechte Unterbringung der Pflanzen Gedanken machen. Gerade wenn es sich um empfindliche Pflanzen handelt, darf nichts dem Zufall überlassen werden. Jeder, der schon mal versucht hat, eine Pflanze zu züchten weiß, wie schwer das sein kann. Mit dem richtigen Gewächshaus kann jene Arbeit aber durchaus leichter ausfallen.

Doch worauf kommt es bei einem guten Gewächshaus eigentlich an?

Zunächst einmal ist die Platzwahl eine sehr wichtige Entscheidung. Gerade wenn es sich um größere Gewächshäuser handelt, können diese nicht willkürlich im Garten platziert werden. Ein professionelles Gewächshaus bietet viele Eigenschaften, welche von kleineren Vertretern nur bedingt zu erwarten sind. Größere Exemplare können demnach ganz betreten werden. Damit ist der Kontakt zu den Zuchtpflanzen noch näher. Wenn dann noch selbst gegossen werden möchte, ist das ein weiterer guter Grund sich für ein großes Gewächshaus zu entscheiden.

Geht es um die Qualität, muss sich kein Gärtner Gedanken machen.

Gerade große Gewächshäuser bekommen vom Hersteller eine besonders lange Garantie. So kann ein großes Gewächshaus aus Polycarbonat schon mal bis zu 15 Jahre Garantie haben. Wenn ein Gewächshaus der Oberklasse gewählt wurde, fällt auch viel mehr Licht hinein. Das sorgt dafür, dass auch wirklich alle Pflanzen Licht abbekommen. Da aber auch Glas verarbeitet wird, muss dies bei vereinzelten Gewächshäusern abgedeckt werden. So nehmen die Pflanzen auch garantiert keinen Schaden. In solch einem großen Gewächshaus lässt sich ohne viel Mühe der gesamte Wintervorrat an Gemüse züchten. Vor allem wenn es sich um eine größere Familie handelt, oder Jene, welche das Gemüse weiter verkaufen möchten, sollten sich diese Chance nicht entgehen lassen.

Doch welche Gewächshäuser eignen sich nun für die optimale Aufzucht von Gemüsepflanzen und anderen Gewächsen?

1. Vitavia Gewächshaus Calypso 3000 ist ein echter Alleskönner

Vitavia Gewächshaus CalypsoWer sich für das Calypso 3000 entscheidet, bekommt ein Gewächshaus der Sonderklasse. Denn hierbei scheint alles stimmig. Schon beim Außenmaterial wurde darauf geachtet, dass alles perfekt ist. Mit dem Vitavia Gewächshaus werden vor allem Gärtner ihre Freude haben, welche viel anbauen möchten. Das Gewächshaus wächst mit den Anforderungen. So wird dieses Gewächshaus immer genug Platz für alle Vorhaben bieten. Die Regale können beim Gewächshaus extra hinzugefügt werden. Auch wenn es sich bei diesem Gewächshaus um ein recht großes Gewächshaus handelt, so ist der Aufbau nicht schwer. Wenn nun also ein großer Garten verfügbar ist, kann dieses Vitavia Gewächshaus ohne weiteres aufgebaut werden. Es handelt sich hierbei um ein 3 m² Gewächshaus, welches auch noch über ein Fenster verfügt. Damit ist für ständige Belüftung garantiert.

Die Größe von dem Calypso 3000 lässt es auch zu, dass ein automatisches Bewässerungssystem mit eingebaut werden kann. Das Gewächshaus steht zudem auf einem extra Sockel, welcher die Maße 192 x 154 cm hat. Gerade wenn es sich um ein Gewächshaus mit Verglasung handeln soll, ist ein Vergleich wichtig. Glas ist ein Material, welches gegenüber anderen Materialien auch deutlich teurer in der Anschaffung ist. So muss für ein Vitavia Gewächshaus aus Glas schon mal knapp 300 Euro hingelegt werden. Das Glas von diesem Calypso 3000 hat dann aber auch eine Stärke von 3 mm. Auf Wunsch können aber auch Holzkammerplatten verwendet werden. Diese haben dann beim Vitavia Gewächshaus eine Stärke von 4-6 mm. Da es sich um ein gehärtetes Glas handelt, kann das auch nicht scharfkantig brechen. Es wird also gerade in Sachen Sicherheit auf höchstem Standard gearbeitet.

Darum gibt der Hersteller auf jenes Vitavia Gewächshaus auch eine 15 Jährige Garantie.

Wenn das Glas im Sommer zu heiß werden sollte, ist das kein Problem. Trotz seiner Übergröße, lässt sich jenes Gewächshaus auch leicht abdecken. Damit das Vitavia Gewächshaus auch sicher auf dem Boden stehen bleibt, ist es von Vorteil, vorher ein Loch zu graben, oder auszuheben und dieses dann mit Beton zu füllen. So kann das Calypso 3000 auch dem stärksten Sturm standhalten. Doch selbst bei den Ersatzteilen wurde nichts dem Zufall überlassen. So passt alles haargenau und lässt sich mit nur wenigen Handgriffen zusammensetzen. Das ideale Gewächshaus für alle, welche schnell eines benötigen, aber sich nicht so schnell wieder ein neues leisten möchten. Gute Qualität sollte eben nicht lange auf sich warten lassen müssen.

Direkt zum Sparangebot von Calypso 3000

2. Das Vitavia Gewächshaus Calypso 5800 für besonderen Geschmack

Vitavia Gewächshaus Calypso 5800Doch selbst bei einem Vitavia Gewächshaus geht es immer noch eine Nummer größer. Wenn mehr vom Garten erwartet wird, als nur ein paar Pflanzen zu züchten, so empfiehlt sich dieses Calypso 5800. Es handelt sich hierbei um ein Gewächshaus, welches keine Kompromisse zulässt. Schon die Konstruktion allein lässt erahnen, welch hohe Qualität dahinter steckt. Es handelt sich hierbei aber keineswegs um schwere Materialien, das Gegenteil ist der Fall. So wurde bei diesem Vitavia Gewächshaus bestes Aluminium verwendet. Dadurch wird das Gewächshaus deutlich leichter. Als besonderes Extra hat jenes Vitavia Gewächshaus zwei Fenster zu bieten. So kann gerade im Sommer für ausreichend Kühlung gesorgt werden. Es wurden hierbei auch Hohlkammerplatten in einer 6 mm Stärke verarbeitet. Damit steht das Vitavia Gewächshaus auch garantiert sicher. Der Aluminiumrahmen ist im Übrigen lackiert. Das verleiht ihm ein noch hochwertigeres Aussehen.

Ein Vitavia Gewächshaus dieser Art zeichnet sich vor allem durch seine hohe Isoliereigenschaft, als auch Bruchsicherheit aus. Die milchige Oberfläche der Seitenwände sorgt dafür, dass sich das Licht im Gewächshaus optimal brechen kann und nur so viel in das Vitavia Gewächshaus hinein lässt, wie den Pflanzen auch gut tut. Bei anderen Gewächshäusern muss erst aufwendig abgedeckt, oder vergleichbare Maßnahmen getroffen werden. Durch eine leicht zugängliche und kugelgesicherte Schiebetür ist das Betreten vom Gewächshaus eine Leichtigkeit. Hierbei wird eine Durchgangsbreite von 61 cm und Höhe von 161 cm ermöglicht. Die Holzkammerplatten wurden mit Glasfederkammern befestigt.

Die Fenster sind im Übrigen nicht an den Seitenwänden, sondern im Dach integriert. Damit sind sie auch nicht im Weg, wenn sie geöffnet werden möchten. Sie können bequem nach Draußen geöffnet werden. Natürlich gibt es reichlich Zubehör obendrauf. Damit ist das Vitavia Gewächshaus jeden Anforderungen gewachsen. So ist ein Dachlüfter, als auch Tische im Zubehör mit enthalten. Beim Dach handelt es sich um ein Giebeldach. Geht es um den reinen Rauminhalt, so kann eine Fläche von 5,8 m² genutzt werden. Beim Fenstermaterial wurde Polycarbonat verwendet. Wenn für ein Gartenhaus knapp 500 Euro ausgegeben werden kann, dann darf es an nichts fehlen. Und genau das scheint hierbei auch so zu sein. Das Vitavia Gewächshaus macht Gartenarbeit wieder angenehm und das egal zu welcher Jahreszeit.

Direkt zum Sparangebot von Vitavia Gewächshaus Calypso

3. Ein Anlehngewächshaus – Ideal für die Hauswand

Vitavia Gewächshaus - Anlehngewächshaus Ida für die HauswandNur halb so teuer, aber mindestens genauso gut, ist folgendes Gewächshaus. Es handelt sich hierbei um ein Anlehngewächshaus, welches nicht viel Platz weg nimmt, aber dennoch viel Raum für neue Möglichkeiten bietet. Die besondere Form von diesem Anlehngewächshaus macht es möglich, dass es ohne viel Aufwand an der Hauswand platziert werden kann. Genau das Richtige für alle, welche zwar ein Haus, aber keinen Garten haben. Somit kann sich jeder das eigene Gewächshaus ermöglichen. Dieses Anlehngewächshaus ermöglicht eine Nutzungsfläche von 1,3² m. Geht es um den Rahmen, so wurde hierbei auf hochwertiges Alu wert gelegt.

Die Tür zu diesem Gewächshaus befindet sich auf der Vorderseite. Sie lässt sich nicht nur leicht öffnen, sondern auch wieder schließen. Gerade wenn es sich um Pflanzen handelt, welche den Winter nicht im Freien überstehen würden, kann sich solch eine Anschaffung bezahlbar machen. Die Wandstärke beträgt 4 mm. Für dieses Gewächshaus muss knapp über 200 Euro auf den Tisch gelegt werden. Geht es um Zubehör, ist dieses nicht im Lieferumfang enthalten. Bei der Tür handelt es sich im Übrigen um eine Schiebetür.

Solch ein Anlehngewächshaus lässt sich auch optimal mit der bestehenden Bewässerungsanlage kombinieren. Wenn nämlich der Wasserhahn an einer Seite des Hauses zu finden ist, kann das Gewächshaus nun auch genau dort platziert werden. Der Gärtner kann sich also den Gartenschlauch in Zukunft sparen. Ein weiterer guter Grund, sich für solch ein Anlehngewächshaus zu entscheiden. Wenn nun doch noch Zubehör hinzugefügt werden möchte, wird ein kunststoffbeschichteter Drahtregalböden empfohlen.

Im Übrigen muss solch ein Anlehngewächshaus nicht immer nur an einer Hauswand angelehnt werden. So kann es auch auf einem Balkon Verwendung finden. Dieses Anlehngewächshaus hat nämlich eine Höhe von 151 cm. So hoch sind die meisten Balkone. Wenn also nun lieber der Balkon wie ein Garten genutzt werden möchte, bietet dieses Gewächshaus die Möglichkeit dazu. Das Außenmaterial ist UV-geschützt. Was bedeutet, dass schädliche UV-Strahlung gar nicht erst Zutritt hat und nur das Licht eingelassen wird, welches den Pflanzen auch nicht schadet. Wenn der Gärtner eher etwas zu anlehnen, als zum ausdehnen benötigt, ist das eine gute Möglichkeit, sich auch mit wenig Platz, einen großen Gartentraum erfüllen zu können. Züchten war noch nie so praktisch und platzsparend.

Direkt zum Sparangebot von Vitavia Anlehngewächshaus Ida

4. Das ideale Vitavia Gewächshaus für Grün-Liebhaber

Vitavia Gewächshaus für Grün-LiebhaberBei einem Gewächshaus spielt nicht nur die Funktionalität eine wichtige Rolle, sondern auch dessen Aussehen. So ist das folgende Gewächshaus in einem Dunkelgrün hergestellt worden. Das ist die Farbe der Gärtner, oder des gesunden Gartens. Wer einen grünen Daumen bekommen möchte, der sollte sich für dieses Anlehngewächshaus entscheiden. Die Marke Vitavia steht für gute Qualität. Das fängt schon beim Außenmaterial an und hört erst beim Zubehör auf. Jedes Teil ist perfekt aufeinander abgestimmt, sodass schon beim Aufbau keine Probleme entstehen müssen. Abgesehen von der Farbe, wird hierbei dem Benutzer eine Nutzungsfläche von 1,3m² angeboten. Außerdem wurde hierbei eine Schiebtür und ein Dachfenster mit eingebaut. Damit ist das Gewächshaus für den täglichen Umgang wie gemacht.

Dank der starken Hohlkammerplatten, welche eine Stärke von 4 mm haben, steht das Gewächshaus auch immer sicher. Solch ein Gewächshaus ist dann gut, wenn Zucht betrieben werden möchte. Egal ob es sich um Tomaten, oder andere Gewächse handelt, mit diesem Anlehngewächshaus müssen keine Kompromisse eingegangen werden. Dank der besonderen Bauform ist selbst die Nutzung auf einem Balkon nicht auszuschließen. Als besonderes Extra wird noch ein Tisch, als auch ein Dachlüfter im Zubehör mit angeboten. Der Rahmen besteht aus Aluminium. Dadurch hat das Gewächshaus auch ein geringes Eigengewicht. Auf Wunsch können noch Drahtregalböden integriert werden. Diese sind aber extra zu kaufen. Wenn dieses Gewächshaus auf dem Balkon verwendet werden soll, sollte dieser eine Mindestbreite von 2 Metern haben.

Das Gefühl von der Wohnung in das eigene Gewächshaus gehen zu können und damit immer auf frische Kräuter oder Gemüse zugreifen zu können, ist mit keinem anderen Gefühl zu vergleichen. Auf Wunsch gibt es noch das passende Stahlblechfundament mit einer Stärke von 6 mm obendrauf. Vitavia Stahl-Fundament 1300Beim Dach handelt es sich um ein Giebeldach. Diese Konstruktion macht es möglich, dieses Gewächshaus auch bei einer Dachterrassen-Wohnung, oder Vergleichbarem einzusetzen. Nicht nur die Glasfederkammern sind hierbei rostfrei, sondern auch das gesamte Gewächshaus. Es handelt sich hierbei also um ein witterungsbeständiges Gewächshaus. Um dies Gewächshaus aber fachgemäß benutzen zu können, muss immer eine Wand vorhanden sein, an welcher das Haus angelehnt werden kann. Egal ob Balkon – oder Hauswand, ohne eine passende Rückendeckung macht die Nutzung von solch einem Gewächshaus wenig Sinn.

 Direkt zum Sparangebot von Vitavia Gewächshaus